Dienstag, 17. Januar 2017

Zwei Elsa's unterm Weihnachtsbaum

Zugegeben waren Elsa und ich anfangs nicht die besten Freunde. Ganz ehrlich habe ich mich lange gegen den unfassbaren Hype um die Eiskönigin gewehrt. Überall wo man geht und steht sieht man Elsa und man kann in kaum ein gewuchert gehen, ohne dass man mit Kleidung, Accessoires und Spielzeug zugeschüttet wird. Ich konnte es kaum noch sehen, und dass obwohl ich den Film noch nie gesehen hatte.

Mein Mäuschen allerdings kam bereits schon vor langer Zeit aus der Kita und sprach immer wieder von Elsa. Elsa hier und Elsa da... Ohne dass auch die den Film geguckt hatte, würde sie von ihren Mädels im Kindergarten automatisch angesteckt. Trotzdem blieb ich ziemlich lange immun. Hier sollte kein Elsa-Cappy mit Zopf dran einziehen ;).

Krönungskleid von Elsa
Krönungskleid von Elsa

Dann war klein Käthe allerdings irgendwann mal krank. Ich hatte jedoch so viel zu tun, dass ich den Rechner von der Arbeit mit nach Hause nahm, um zumindest das nötigste erledigen zu können. Jeder, der das schon mal gemacht hat, weiß dass das mit kleinem Kind aber eher schwierig ist. Und so wusste ich mir nicht anders zu helfen und lud den Film der Eiskönigin runter, damit ich ein Stündchen am Stück arbeiten kann. 

Und von da an war es wohl ganz um das Mäuschchen geschehen. Elsa hielt also auch bei uns Einzug und das hat sich seitdem auch nicht mehr geändert. Ich finde das ja immer wieder sehr erstaunlich, weil solche Leidenschaften momentan sonst eher noch von kurzzeitiger Natur sind. Aber bei Elsa ist es anders. Sie "begleitet" uns fast täglich beim Spielen und selbst, wenn das Mäuschchen auf dem Klo sitzt, werden die Lieder hoch und runter gesungen :D.
Inzwischen kann ich das ganze Elsa-Fieber auch etwas verstehen. Nachdem ich den Film inzwischen selber schon x-Mal gesehen habe, muss ich zugeben, dass er auch echt mal wieder ein Meisterwerk von Disney ist.

Krönungskleid von Elsa

Krönungskleid von Elsa
Was natürlich bei uns noch fehlte, war das perfekte Kleid - ein Elsakleid, das beim Spielen getragen werden kann, denn verkleiden steht natürlich auch hoch im Kurs bei meiner kleinen Elsa. Eins der vielen Bling-Bling-Kleider zu kaufen, die es inzwischen an jeder Straßenecke für wenig Geld gibt, ging mir und meinem Nähherz dann aber doch zu weit. Lange habe ich überlegt, ob ich ihr eins nähe und es doch immer wieder aufgeschoben.

Dann stand Weihnachten vor der Tür und die Tochter meiner Cousine wünschte sich von mir - nein, vom Weihnachtsmann natürlich - ein Elsakleid. Und zwar nicht irgendeins, sondern das Kleid der Krönung mit dem lilafarbenen Umhang. Also gut. Es war also so weit. Ich habe selbstverständlich gleich zwei Kleider und Umhänge genäht, da es sonst große Tränen bei meiner Maus gegeben hätte.

Krönungskleid von Elsa

Das Kleid habe ich aus dem Oberteil der Deliah genäht, an dem ich ein eingekräuseltes Rockteil angesetzt habe. Die Länge habe ich pi mal Daumen zugeschnitten, es sollte ja schön lang sein, aber anhalten konnte ich es auch nicht... Hat aber ganz gut funktioniert. Für den Umhang habe ich ein Rechteck zugeschnitten, oben eingekräuselt und mit einem Stehkragen versehen, der mit Klett verschlossen wird. Der Knopf ist nur zur Zierde da. Den unteren Rand habe ich abgerundet und alles eingefasst.

Das Nähen des Kleides an sich ging eigentlich ganz fix. Wofür ich wirklich ewig gebraucht habe, ist für das Aufbringen der Plotts, die ich allesamt selbst gebastelt habe. Ich glaube ich habe schon allein je Rockteil anderthalb Stunden gebraucht - es waren ja nur vier :D. Danach hatte ich echt erst mal genug von Plotten und denke nun ernsthaft über die Anschaffung einer Transferpresse nach.
Krönungskleid von Elsa



Ich hätte Euch heute zuuu gern die zwei tanzenden und singenden Elsas unterm Weihnachtsbaum gezeigt, aber bis auf ein paar schnelle Schnappschüsse, gibt es bisher leider keine Bilder. Es gibt ein wirklich tolles Video, in dem sie in ihren Kleidern zum Elsalied singen und tanzen, aber da bin ich nicht fit genug es so zu bearbeiten, dass ich es euch ohne Gesichter zeigen kann... Deshalb müsst Ihr Euch heute also damit zufrieden geben.

Aufwand und Kosten der beiden Kleider sind natürlich nicht mal ansatzweise vergleichbar mit den Kaufkleidern und zwischenzeitlich habe ich mich echt gefragt, was ich mir da antue. Trotzdem hat sich die Mühe gelohnt. Die beiden Mäuse waren sooo glücklich über ihre Kleider, dass an Weihnachten fast nichts anderes getragen wurde. Und das sehe ich jetzt einfach mal als Riesenkompliment an den Weihnachtsmann :).

Liebe Grüße,
Katja 


Stoffe: Jersey allesamt aus dem Nähstoffreich
Schnitt: Oberteil vom Kleid Delilah, Rest ist Eigenkreation
Verlinkt bei: Kiddikram, creadienstag, HoT, Dienstagsdinge,

Kommentare:

  1. Oh, ist das toll!
    Ich liebe diesen Film ja auch (obwohl mittlerweile schon ü30) und hab ihn ungefähr 150x gesehen :-)

    Deine Kleider sind wunderschön, und viel besser als alles, was man hätte kaufen können.

    Ach ich will auch eins... vielleicht... bald ist ja Karneval...

    Viele liebe Grüße,
    Lisa (Mrs. Biohazard)

    AntwortenLöschen
  2. Wow die Kleider sind toll geworden! Und die Plotts sehen richtig edel aus.
    So eine brave Mama.
    GLG Irene

    AntwortenLöschen
  3. Richtig tolle Kleider sind das!
    Bei zwei Töchtern komme ich um den Elsahype ja auch nicht rum und habe meiner Großen vor 2 Jahren auch ein Kleid genäht, was nun die Kleine auch oft anzieht. Aber mit selbstgenähten Kleidern ist der Hype ja auch zu ertragen, da es nicht ganz so kitschig ist ;-)

    LG
    Corina

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie süß! Was tut man nicht alles für die lieben Kleinen ... Das Leuchten in den Augen ist der größte Dank. Das hast du gut gemacht!

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  5. Aufwand und Kosten stehen aber auch gar nicht zu Frage...das Glück was du geschaffen hast ist unbezahlbar und die Kleider sind kleine Meisterwerke...ganz toll!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  6. Oh wow!!! Ist das toll. Wehe, wehe, wehe, du zeigst das meiner 5jährigen Nichte. Dann kommt sie glatt auf die Idee, sue bräuchte die komplette Filmgarderobe:-) den Film mag ich auch sehr- nur den Hype und das damit verbundene billige Zeugs nicht. Deine Kleider gehören da aber in eine ganz andere Kategorie. Unglaublich toll diese liebevollen Details. Du bist bestimmt die beste Mama und Tante für die zwei Elsas. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Da hast du es ja echt geschafft, zwei wunderschöne (und "nicht-kitschige") Elsa-Kleider zu nähen. Echt toll! Und der Plott ist ja echt der Hammer. Auch wenn ich keinen Plotter besitze, kann ich mir vorstellen, dass das Ewigkeiten gedauert hat ...

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen