Donnerstag, 20. April 2017

Bloggerfreundschaft

Ich weiß gar nicht so recht, wie ich mit meinem heutigen Post anfangen soll. Wenn mir jemand vor ein paar Jahren gesagt hätte, dass sich durch den Blog so viele wunderbare Erlebnisse ergeben, ich so viele liebe Menschen kennenlernen darf - ich hätte das niemals geglaubt. Mich macht das immer wieder auf's Neue sprachlos und lässt mein Herz hüpfen.

Ich habe ja schon erzählt, dass ich auf der H & H Cologne in Köln war. Als sich die Chance auf den Besuch dorthin auftat, kam mir als erstes eine Person in den Sinn: Viktoria von Pünktchen und Viktoria. Schon lange schreiben wir uns immer wieder und hatten uns fest vorgenommen, dass wir uns auch unbedingt mal im realen Leben treffen müssen. Viktoria war von meiner spontanen Idee ebenso angetan wie ich, also buchte ich Flug und Hotel und war die Wochen vor der Messe schon voller Vorfreude.


Rock Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Shirt Luna von Bienvenido Colorido, erhältlich bei Farbenmix

Als ich dann in Köln ankam, stieg natürlich die Aufregung. Wenn man den Menschen, den man trifft, bisher nur von Mails, dem Bloggen und von Bildern kennt, kann es auch schon mal passieren, dass man sich im echten Leben so gar nichts zu erzählen hat. Aber meine Gedanken davor waren vollkommen unbegründet - vom ersten Moment des Treffens an war es so, als kennen wir uns schon ewig. Das ist schon etwas verrückt, aber auch echt toll.

Bereits am Freitag Abend haben wir lange zusammen gesessen, gemeinsam gekocht und viel gequatscht. Und das tatsächlich erstaunlich wenig übers Nähen, viel mehr über die Kinder, den Job und unser Leben. 
Samstag morgen sind wir dann schließlich zur H & H gefahren. Es war wirklich als wäre ich mit einer langjährigen Freundin unterwegs. Wir verstanden uns fast blind, haben dem anderen angesehen, wenn es Zeit für Kaffee oder eine Pause war, haben viele andere Bloggerbekanntschaften getroffen und einfach einen unbeschreiblich schönen gemeinsamen Tag gehabt. Und ich glaube es gab die ganze Zeit nicht eine Schweigesekunde zwischen uns.

Rock Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Shirt Luna von Bienvenido Colorido, erhältlich bei Farbenmix

Erschöpft vom vielen Laufen und den Eindrücken auf der Messe haben wir uns am späten Nachmittag dann schließlich vors Messegelände gesetzt. Der Plan war noch ein paar Fotos von unseren Outfits zu machen - wann hat man schließlich schon mal so schnell einen Fotografen an der Hand, der weiß, worauf es ankommt ;). Und dann fiel mir plötzlich ein, dass ich nicht mal ein Bild von meinem Kleid gemacht habe, dass zur Messe beim Swafing-Stand ausgestellt wurde... Wenn ich ehrlich bin hätte ich es schlichtweg dabei belassen, so kaputt wie ich in dem Moment war - meine Füße wollten mich einfach nicht mehr tragen. Viktoria war dann aber diejenige, die mich noch mal richtig zum Reingehen motiviert hat - Gott sei Dank, denn ich hätte mich sicher sehr geärgert, wenn ich nicht mal ein Bild davon gemacht hätte. Das war dann auch wirklich das einzige Foto, was auf der Messe mit meinem Handy entstanden ist. Es war so aufregend, dass ich daran nicht mal ansatzweise gedacht habe...

Rock Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Shirt Luna von Bienvenido Colorido, erhältlich bei Farbenmix


Rock Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Shirt Luna von Bienvenido Colorido, erhältlich bei Farbenmix

Am nächsten Morgen haben wir die knappe Zeit, die uns noch blieb, für ein Fotoshooting genutzt. Wir hatten bereits am Samstag nach der Messe Ausschau nach ein paar "Fotolocations" gehalten und freuten uns über die Fotolaune des jeweils anderen.Viktoria hat mich fotografiert und ich sie (und vor lauter Quatschen haben wir nicht mal ein gemeinsames Bild von uns gemacht...!).
An diesem Morgen sind dann auch die heutigen Bilder entstanden. Zugegeben - ich sehe auf den Bildern noch etwas müde aus, aber es hat sooo viel Spaß gemacht und ich denke, das sieht man mir auch an. Schade, dass Köln so weit entfernt ist - ich glaube wir würdens uns von nun an öfter treffen und "nebenbei" ein paar Blogbilder schießen.

Rock Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Shirt Luna von Bienvenido Colorido, erhältlich bei Farbenmix


Rock Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Shirt Luna von Bienvenido Colorido, erhältlich bei Farbenmix

Nachdem ich mir meinen Cordrock genäht hatte, war für mich klar, dass aus dem Schnitt Abenteuerlust von Lotte & Ludwig auch noch eine Jeansversion her muss. Beim Stoff wurde ich wieder einmal bei Stoff & Stil fündig. Der Stoff ist recht dünn und hat eine leichte Leinenoptik - perfekt für den Sommer, dachte ich. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir mit dem Stoff keinen Gefallen getan habe. Er knittert wahnsinnig schnell und ich habe das Gefühl, dass das Bügeln keine zwei Minuten hält... Also laufe ich mit dem Rock nun ständig zerknittert durch die Welt, denn sonst mag ich ihn total und er trägt sich sehr angenehm.
Dazu habe ich mir eine Luna genäht, wieder mit ausgestellten Ärmeln wie hier, aber dieses Mal mit klassischen Ausschnitt. Ich mag die Kombinstion der kleinen Blümchen mit dem Jeans und Knöpfen in Holzoptik sehr gern.

Das Shooting war dann sozusagen der Abschluss meines wundervollen Wochenendes in Köln - gemeinsam mit Viktoria, die dazu einen ganz großen Beitrag geleistet hat. Danke auch noch mal an dieser Stelle, meine Liebe! Ich hoffe sehr auf Wiederholung!

Liebe Grüße,
Katja


Schnitt: Rock Abenteuerlust von Lotte und Ludwig*, Shirt Luna von Bienvenido Colorido, erhältlich bei Farbenmix 
Stoff: Knöpfe, Jeans und Jersey von Stoff & Stil
  Verlinkt bei: RUMS

*Der Schnitt Abenteuerlust, wurde mir zum Probenähen zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene. 

Donnerstag, 13. April 2017

Stilfrage

Wenn es um die Frage nach dem eigenen Stil bzw. der Findung dorthin geht, liest man in den letzten Jahren ja immer wieder von der sogenannten Capsule Wardrobe. Auch auf vielen (Näh-)Blogs wird das Thema immer wieder aufgegriffen. Ich finde das jedes Mal total spannend und verfolge das dann sehr gern weiter. Gleichzeitig denke ich mir immer, dass ich das ebenfalls mal machen sollte - mir die Zeit nehmen und meinen Kleiderschrank mal wieder zu sortieren, mir meine liebsten Farben und Kombinationen bewusst machen, schauen, was mir wirklich steht.

Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Simply Summer von Schaumzucker

Bei mir ist das aber ehrlich gesagt immer so eine Gefühlssache. Mein Stil hat sich mit der Zeit natürlich auch verändert, aber auch intensiviert. Es kommt auch immer sehr auf meine Stimmung im Allgemeinen, meine Tagesform und auch auf die aktuelle Jahreszeit an. Mal trage ich total gern Jeans, ein simples Shirt und Chucks, mal sind es wieder nur Kleider und Röcke.

Das Schöne am Selbernähen ist ja, dass man sich einerseits die Schnitte auf die eigenen Maße anpassen kann. Andererseits kann man sich auch super ausprobieren und testen, was einem steht und was nicht. Man beschäftigt sich also mit der eigenen Kleidung und kann so auch besser seinen eigenen Stil finden. Ich möchte behaupten, dass ich damit viel schneller zu meinem eigenen Stil gefunden habe, wie wenn ich mich von der Mode leiten lassen würde.

Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Simply Summer von Schaumzucker

Meinen "Stil" würde ich generell als schlicht und zurückhaltend bezeichnen. Ich lasse mich nur wenig von der Mode leiten und ziehe das an, in dem ich mich wohl fühle. Ich brauche keinen großen Farben und Muster, liebe aber besondere Schnittführungen und liebevolle kleine Details. Meiner Kleidung muss man ehrlich gesagt auch nicht ansehen, dass ich sie selbst genäht habe. Das heißt nicht, dass ich es bei anderen schlecht finde. Nur zu mir passt das eben nicht.

Wie ist das bei Euch? Näht Ihr einfach drauf los, lasst ihr Euch von der Mode leiten oder habt Ihr Euch gar schon eine Capsule Wardrobe zusammengestellt?

Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Simply Summer von Schaumzucker

Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Simply Summer von Schaumzucker

Beim Schnitt, den ich Euch heute vorstelle, habe ich mich sofort wieder gefunden. "Abenteuerlust"* heißt das neue E-Book von Lotte und Ludwig - ein Rock, der durch seine Schnittführung wahrlich besonders ist. Die tollen Taschen und Falten vorn wie hinten geben dem Rock einen kleinen Touch von Retro. Unterstrichen wird das Ganze noch durch dem Sitz in der Taille. Zugegeben hätte ich vor ein paar Jahren die Hüftversion der Taille vorgezogen. Inzwischen trage ich es aber sehr gern. es betont die weiblichen Kurven, kaschiert aber auch schön die kleinen Problemzonen ;-).

Abenteuerlust von Lotte und Ludwig, Simply Summer von Schaumzucker




Ich habe meinen Rock aus feinem schwarzen Cord genäht und die Knopfleiste mit Jeansknöpfen verziert. Ich wollte einen Rock, der möglichst vielseitig kombinierbar ist. Dazu gab es ein schlichtes Simply Summer von Schaumzucker als Shirt - immer noch eins meiner liebsten schnell genähten Schnitte.

Und mit diesem Outfit bin ich total glücklich. Ganz mein Stil, würde ich jetzt mal sagen.

Ich wünsche Euch schon malein frohes Osterfest und drücke uns die Daumen, dass sich die Sonne mal blicken lässt!

Liebe Grüße,
Katja



Schnitt: Rock Abenteuerlust von Lotte und Ludwig*, Shirt My Simply Summer von Schaumzucker
Stoff: Cord aus meinem Fundus
Verlinkt bei: RUMS

*Der Schnitt Abenteuerlust, wurde mir zum Probenähen zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.
  

Donnerstag, 6. April 2017

Mein Jeanskleid

Als der Schnitt zum heutigen Jeanskleid bei Lillesol & Pelle erschien, habe ich gar nicht lange überlegt und ihn sofort gekauft. Schon allein das passiert mir nicht mehr oft. Aber nicht nur das: Ich habe auch wirklich sofort gedruckt, geklebt, zugeschnitten und genäht. Ich war einfach total begeistert und habe mich sooo sehr gefreut, dass da jemand wohl meine geheimen Wünsche kannte ;). Denn genau nach so einem Kleid habe ich schon eine kleine Ewigkeit gesucht. Nur mit dem Fotografieren des fertigen Stückes hat es dann mal wieder etwas länger gedauert...


Jeanskleid von Lillesol & Pelle

Jeanskleid von Lillesol & Pelle

Ich liebe Jeans vernähen ja sehr. Man kann bei einem unifarbenen Stoff so schön mit Kontrastnähten spielen und Jeans passt einfach immer - ob im Job oder privat. Ich trage Jeans einfach gern. Und das Kleid ist perfekt dafür. Man kann es super kombinieren, mit anderen Schuhen und einem farblich passenden Gürtel erzielt man gleich einen ganz anderen Effekt.

Das Nähen von so einem Kleid geht natürlich nicht mal eben schnell an einem Abend. Aber ich muss zugeben, dass ich genau das zwischendurch immer wieder brauche. Das penible Zuschneiden, das akkurate Einhalten der Nahtzugabe, das saubere Nähen der Kontrastnähte - all das macht mir richtig Spaß. Und der Aufwand lohnt sich.

Jeanskleid von Lillesol & Pelle

Jeanskleid von Lillesol & Pelle

Wenn der Schnitt dann auch noch sitzt, ist die Freude gleich noch mal so groß. Und das tut er. Einzig und allein eine Angabe für die ausgelegte Körpergröße des Schnitts hat mir im eBook gefehlt, da ich mit 1,60 m nicht zu den Standardmaßen gehöre ;). Beim nächsten Mal (und es wird auf alle Fälle ein nächstes Mal geben!) werde ich das Oberteil etwas kürzen und die Taille einen Ticken höher setzen, da es mir da ein wenig zu tief und somit auch zu weit sitzt.

Das Nähen ging bis zum Schluss problemlos, nur der Kragen hat mir etwas Sorgen bereitet. Ich war kurz davor alles noch mal aufzutrennen. Leider stimmte was mit der Fadenspannung nicht, denn die untere Seite (und damit Gott sei Dank die nicht sichtbare Seite) sieht nicht so richtig gut aus. Aber ich habe meinen Perfektionismus dieses Mal (aus Angst das Ganze zu verschlimmbessern) überwunden und es dabei belassen - die Außenseite hat mich einfach glücklich gestellt.

Außerdem habe ich mich etwas geärgert, dass ich nicht einen Knopf mehr angebracht habe, denn nun klafft die Knopfleiste über der Brust leider etwas auf. Das Problem habe ich auch oft bei Kaufblusen und mache da sonst lieber eigentlich immer einen Knopf mehr als zu wenig. Warum dieses Mal nicht, kann ich gar nicht sagen...

Jeanskleid von Lillesol & Pelle
Jeanskleid von Lillesol & Pelle

Jeanskleid von Lillesol & Pelle

Das Kleid sollte eigentlich mein Geburtstagskleid werden und war bis auf das Annähen der Manschettenknöpfe fertig. Irgendwie habe ich das dann aber so lange vor mir hergeschoben, dass ich es zum Geburtstag natürlich noch nicht tragen konnte. Dafür liebe ich es jetzt heiß und innig, auch wenn der Stoff - wie man auf den Bildern sieht - leider recht knitteranfällig ist.

Damit geht es heute für mich natürlich zu RUMS, immer noch leicht beschwingt von einem grandiosen Wochenende in Köln mit meiner liebsten Viktoria. Wir haben zusammen die H & H Cologne besucht und es war einfach nur toll. Vor allem oder gerade weil wir uns beide hatten. Aber davon berichte ich euch ein anderes Mal ausführlicher!

Liebe Grüße,
Katja

Schnitt: lillesol women No.26 Jeanskleid
Stoff: Jeans von Stoff & Stil
Verlinkt bei: RUMS