Donnerstag, 15. Februar 2018

Lang ist's her - Mabinta aus Autumn Geo

Heute gibt es noch ein paar Bilder, die nun schon fast ein Jahr auf meiner Festplatte schlummern... Schande über mein Haupt! Eigentlich wollte ich Sie Euch bereits im Spätsommer zeigen, aber dann kam die Schwangerschaft "dazwischen" und meine Lust zu bloggen hielt sich vor lauter Übelkeit in Grenzen. Und so sind diese Bilder in den letzten Wochen schlichtweg untergegangen... Das hole ich heute aber nach.

Mabinta von Kibadoo aus Autumn Geo von Lila-Lotta
Nachdem ich mir diese Mabinta genäht habe, war ich so angetan vom Schnitt, dass ich gleich etwas ausprobieren wollte. Die schöne A-Form hat mich dazu verleitet, den Schnitt etwas zu kürzen und stattdessen ein gekräuseltes Rockteil anzusetzen. Zudem habe ich auch die Ärmel in Richtung Handgelenk etwas weiter zugeschnitten und eingekräuselt. Eigentlich hätte ich diese total gern in richtiger Tulpenform genäht, aber dazu hat der Stoff partout nicht mehr gereicht. Irgendwann probiere ich das auf alle Fälle noch mal aus, vielleicht mit einem ganz zarten Viskosejersey oder so.

Genäht habe ich meine abgeänderte Mabinta übrigens aus dem tollen Jersey "Autumn Geo" von Lila-Lotta, der bereits in der letzten Kollektion erschienen, aber immer noch erhätlich ist. Ich liebe diese schlichte Design und vor allem die Farbe sehr.

Mabinta von Kibadoo aus Autumn Geo von Lila-Lotta
Die Fotos erinnern mich übrigens an ein aufregendes Wochenende in Köln Ende März letzten Jahres. Zusammen mit meiner lieben Viktoria war ich auf der H & H Cologne. Nach einem spannenden und gleichzeitig anstrengenden Tag mit viel Laufen, Quatschen, Gucken und Kennenlernen, sind wir schließlich noch leicht kaputt auf die Suche nach einer Fotolocation gegangen. Viktoria hat dann ein paar Bilder von mir und ich auch von ihr gemacht. Unkompliziert und schnell, weil jeder wusste, was er zu tun hatte ;).

Mabinta von Kibadoo aus Autumn Geo von Lila-Lotta
Mabinta von Kibadoo aus Autumn Geo von Lila-Lotta

Und mit meiner abgeänderten Mabinta geht es heut noch mal ohne Babybauch und etwas verspätet zu RUMS. Nun wird es aber auch Zeit, dass ich echt mal die Babybauchbilder auspacke, oder? Mal sehen, ob ich nächste Woche dazu komme ein paar Fotos von mir und der dicken Kuller zu machen.

Liebe Grüße,
Katja

Schnitt: abgeänderte Mabinta von Kibadoo
Stoff: Autumn Geo türkis aus der Forest-Kollektion von Lila-Lotta*, erhältlich bei vielen Swafing-Fachhändlern
Verlinkt bei: Lieblingskleider, RUMS  


*Der Stoff wurde mir von Lila-Lotta zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.  

Dienstag, 13. Februar 2018

Schnelle Kostümidee: Als Schmetterlingselfe zum Fasching

Berlin ist ja so ziemlich bekannt dafür, dass hier nur Faschingsmuffel unterwegs sind. Wer hier schon länger mitliest weiß, dass ich nicht dazu gehöre. Im Gegenteil - ich liebe es und freue mich jetzt schon wieder sehr auf meinen nächsten Fasching (bei uns heißt es tatsächlich auch Fasching, nicht Karneval).

schnelles Faschingskostüm: Schmetterlingselfe

Die Maus hat heute Fasching in der Kita. Die letzten Wochen war sie felsenfest davon überzeugt, dass sie wieder als Elsa gehen möchte. Entweder im Krönungskleid vom letzten Jahr oder im gekauften Kostüm, das sie mal von der Tante zu Weihnachten bekommen hat. Auch wenn ich ehrlich gesagt dachte "Oh ja... Schon wieder Elsa...", war ich auch etwas froh über ihre Entscheidung - hieß es doch für mich, dass ich mir um ein neues Kostüm keine Gedanken machen muss.

Faschingskostüm Schmetterlingselfe


Als wir dann letzte Woche zusammen mit ihren Kita-Freunden ihren Geburtstag feierten, kam natürlich die Kostümfrage auf. Als dann alle Mädels verlauteten, dass sie als Elsa gehen, schien sie plötzlich nicht mehr so glücklich über ihre Entscheidung. Genauer gesagt erzählte sie mir abends beim Schlafengehen, dass sie das ganz schön doof fand.

Zu ihrem Geburtstag bekam sie von einer ihrer Freundinnnen einen süßen Pompom-Haarreifen geschenkt, den sie seitdem ständig trug. Und so kam ihr dann die Idee, dass sie ja als Schmetterling gehen könnte. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie es sofort anfing in meinem Kopf zu rattern... Was kann ich ihr anziehen? Was brauche ich dafür noch? Habe ich genug Stoffe da? Und wann nähe ich das eigentlich???


Faschingskostüm Schmetterlingselfe

Faschingskostüm Schmetterlingselfe


Glücklicherweise kamen mir dann die Flügel in den Sinn, die sie letztes Jahr von der Oma geschenkt bekommen hatte. Farblich passten sie super zum neuen Haarreif. Am Freitag waren wir dann noch etwas Tüll bei Stoff & Stil shoppen, weil für die Elfe natürlich ein richtiger Mädchenrock her musste. Ich war gedanklich komplett bei Lila, die Maus wollte aber partout blau (Elsa ist wohl noch nicht ganz aus dem kleinen Köpfchen raus ;)). Etwas rosa hatte ich noch von ihrem letzten Geburtstagskleid da. Unifarbenen blauen Jersey habe ich Gott sei Dank auch noch im Schrank gefunden. Nur die liebe Zeit wurde immer knapper. Am Wochenende war Nähen absolut nicht drin. Also machte ich mich dann gestern spontan an das Kostüm.

Die Wahl des Shirts war schnell gefallen. Ich hatte die Tage davor das Janie Dress in neuer Größe gedruckt und geklebt. Das Kleid als Shirt mit süßem Schößchen schien mir sehr passend. Zumal ist es fix genäht und kann auch nach dem Fasching noch getragen werden - da bin ich ja immer sehr pragmatisch unterwegs. Eigentlich sollte es noch einen passenden Plott auf das Shirt geben, aber ich konnte mich farblich nicht mit meinen vorhandenen Folien arrangieren. Dann fand ich noch die tolle Anleitung von Modage zum Umsetzen eines Origami-Schmetterlings aus Stoffresten. Aber ich konnte mich ganz ehrlich gestern Abend nicht mehr dazu aufrappeln... Und es geht ja auch so, oder?


Faschingskostüm Schmetterlingselfe

Faschingskostüm Schmetterlingselfe


Dann kam die Frage nach dem Rock und mir fiel sofort das Tutorial auf dem Hamburger Liebe Blog wieder ein, was ich mir vor Ewigkeiten mal gespeichert hatte: Ein Tütü ohne Nähen schien mir auf den letzten Drücker perfekt. Im Nachhinein betrachtet wäre Nähen zugegebener Maßen wahrscheinlich auch nicht viel langsamer gewesen, aber schön ist das Ergebnis alle Male. Der Rock wird kompett geknotet - viele, viele Streifen Tüll finden entweder wie hier an einen Gummibund oder einem langen Statinband Platz. Insgesamt sind am Rock mal gut drei Meter Tüll verarbeitet - verrückt oder? Das Farbemspiel der verschiedenen Tüllstreifen ist einfach toll und lässt sich auf den Fotos gar nicht richtig einfangen.

Faschingskostüm Schmetterlingselfe

Faschingskostüm Schmetterlingselfe

Faschingskostüm Schmetterlingselfe


Das Beste am Ganzen: Viel mehr braucht man für eine Schmetterlingselfe (oder wahlweise auch einfach einen kleinen Schmetterling) auch gar nicht. Ein unifarbenes Shirt, einen Tüllrock, ein paar Flügel und ein Pompom-Haarreif machen schon ein Kostüm. So richtig toll wird es natürlich mit der passenden Kinderschminke - ein Schmetterling im Gesicht ist noch mal ein richtiges Highlight. In der Eile heute morgen beim Fotos machen, haben wir dann ganz den Feenstab vergessen. Aber das war jetzt auch nicht weiter wild.

Und für alle, die etwas mehr Zeit haben - jedes dieser Einzelteile lässt sich auch super selber basteln oder nähen. Ich habe euch da mal ein paar Links rausgesucht:

Faschingskostüm Schmetterlingselfe

Das Mäuschen ist jedenfalls megastolz in die Kita gegangen und hat allen "Elsas" gleich gezeigt, wie schön sich ihr Rock drehen kann ;). Sooo süß!!!

Und auch wenn mein Post für dieses Jahr vielleicht schon etwas spät ist, vielleicht hilft es ja der ein oder anderen Mama beim spontanen Suchen und Umsetzen eines schlichten, aber schönen Mädchen-Kostüms. Welches Kostüm gab es bei Euch in diesem Jahr?

Liebe Grüße und einen tollen Faschingsdienstag,
Katja


Schnitte: Janie Dress von Mouse House Creations, erhältlich in deutsch bei Näh-Connection, Rock nach Tutorial von Hamburger Liebe

Stoffe: unifarbener Stretch-Jersey und feiner Tüll von Stoff & Stil
Verlinkt bei: Creadienstag, Made4Girls, Dienstagsdinge, Kiddikram, Hot

Donnerstag, 8. Februar 2018

Pünktchen-Irene

Wenn es mir im letzten Jahr ein Schnitt so richtig angetan hat, dann ist es wohl das Irenes-Kleid von Lotte & Ludwig. Vor allem meine Variante aus Viskose liebe ich heiß und innig und freue mich jetzt schon drauf, wenn ich da wieder rein passe. Nach wie vor liebe ich an dem Schnitt den wunderbaren Ausschnitt mit den Knöpfen und die süßen Tropfenverschlüsse an den Ärmeln sehr.

Irenes Kleid von Lotte & Ludwig, Brush-Drops in blau von Lila-Lotta, erhältlich bei Swafing-Fachändlern

Irenes Kleid von Lotte & Ludwig, Brush-Drops in blau von Lila-Lotta, erhältlich bei Swafing-Fachändlern
Als ich dann den wunderbaren Voile „Brush-Drops“ in blau von Lila-Lotta* in den Händen hielt, wusste ich sofort, das daraus eine neue Irene für mich werden muss. In Muster und die Farben hatte ich mich sofort verliebt. Der Stoff ist einfach fröhlich sommerlich und das Muster nicht zu wild für mich. Zudem sind es nach wie vor meine absoluten Lieblingsfarben, auch an mir.


Irenes Kleid von Lotte & Ludwig, Brush-Drops in blau von Lila-Lotta, erhältlich bei Swafing-Fachändlern

Irenes Kleid von Lotte & Ludwig, Brush-Drops in blau von Lila-Lotta, erhältlich bei Swafing-Fachändlern
Da Voile ja recht dünn und schnell etwas durchscheinend ist, habe ich mir hier vorsichtshalber einen Unterrock genäht. Das hat hier jedoch den Nachteil, dass das Rockteil nun etwas aufbauscht. Ich glaube, ich hätte mir für diese Irene den Bindegürtel nähen sollen, um dem Kleid etwas mehr Form um die Hüfte zu geben. Leider habe ich mich aber bei der Stoffmenge etwas verschätzt, weswegen ein Gürtel nun ausreichen muss.

Irenes Kleid von Lotte & Ludwig, Brush-Drops in blau von Lila-Lotta, erhältlich bei Swafing-Fachändlern

Irenes Kleid von Lotte & Ludwig, Brush-Drops in blau von Lila-Lotta, erhältlich bei Swafing-Fachändlern

Als die Bilder im letzten Sommer entstanden sind, waren es an die 30 Grad. Nur die Sonne fehlte zum perfekten Sommertag. Wenn ich mir die Bilder so ansehe, dann freue ich mich jedoch schon umso mehr auf den kommenden Frühling. Noch ist es bei den momentanen Temperaturen nicht denkbar, wieder so durch die Felder zu schlendern. Aber es bleibt zumindest schon wieder länger hell, das macht meines Erachtens schon viel aus. Und auch wenn es in den letzten Tagen so richtig kalt war, die Sonne hat einfach viel geschien und Lust auf mehr gemacht.
Irenes Kleid von Lotte & Ludwig, Brush-Drops in blau von Lila-Lotta, erhältlich bei Swafing-Fachändlern

Irenes Kleid von Lotte & Ludwig, Brush-Drops in blau von Lila-Lotta, erhältlich bei Swafing-Fachändlern









Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig darauf die Sommerkleider wieder aus den Schrank zu holen, was wahrscheinlich nicht nur am anhaltenden Winter, sondern auch am wachsenden Babybauch liegt. So langsam ist meine Garderobe nämlich wirklich eingeschränkt. Das ein oder andere Teil habe ich mir inzwischen zwar auch genäht, aber noch nicht fotografiert. Vielleicht komme ich in den nächsten Tagen mal dazu.

Auf was freut Ihr Euch denn am meisten für den Sommer zu nähen oder besser noch zu tragen?

Liebe Grüße,
Katja

Schnitt: "Irenes Kleid" von Lotte & Ludwig
Stoff: „Brush-Drops“ in blau von Lila-Lotta*, erhältlich bei vielen Swafing-Fachhändlern
Verlinkt bei: 
Lieblingskleider, RUMS

Der Stoff wurde mir freunndlicherweise von Lila-Lotta und Swafing zu Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.

Mittwoch, 31. Januar 2018

Mandelblüte und Pfauenliebe

Jetzt gibt es heute zwischen Wäschebergen und Arzttermin noch ganz spontan einen Blogbeitrag von mir ;). Wir haben uns nämlich in den letzten Tagen eine kleine Auszeit vom tristen Grau in Deutschland genommen und sind in die Sonne geflüchtet. Als ich eben spontan die Fotos durchgeguckt habe, musste ich irgendwie gleich anfangen zu schreiben.

Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema, Bikerleggings Biggi von Feefee aus Jeans, Mandelblüte auf Mallorca, Mallorca im Januar
Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema, Bikerleggings Biggi von Feefee aus Jeans, Mandelblüte auf Mallorca, Mallorca im Januar
Wir waren eine Woche auf Mallorca, sozusagen unsere letzte gemeinsame Auszeit zu dritt. Erstmal ist dann wahrscheinlich so schnell kein richtiger Urlaub machbar, also haben wir es jetzt noch mal genutzt. Kaum zu glauben, aber für mich war es das erste Mal auf dieser Insel. Und ich muss zugeben, dass ich gern noch mal hin würde wollen. Vielleicht wenn es etwas wärmer ist, obwohl wir uns über das Wetter wirklich nicht beschweren konnten.

Der Vorteil im Januar auf Mallorca ist, dass man tatsächlich seine Ruhe hat. Es sind kaum Touristen unterwegs und die Straßen sowie Sehenswürdigkeiten sind so gut wie leer. Das ist wirklich sehr angenehm. Der Nachteil ist allerdings auch, dass sehr vieles geschlossen hat. Läden und vor allem Restaurants haben einfach zu und manchmal sucht man vergeblich nach einem guten Abendessen.

Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema, Bikerleggings Biggi von Feefee aus Jeans, Mandelblüte auf Mallorca, Mallorca im Januar


Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema, Bikerleggings Biggi von Feefee aus Jeans, Mandelblüte auf Mallorca, Mallorca im Januar
Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema
ABER: Es ist gleichzeitig auch die Zeit der Mandelblüte!!! Das wusste ich vorher zum Beispiel auch nicht. Im Zeitraum von Ende Januar bis ca. Mitte März blühen auf Mallorca die Mandelbäume in einer Pracht, die einfach nur wunderschön und kaum zu beschreiben ist. Und das musste ich natürlich gleich nutzen, um ein paar Fotos zu machen.

Am letzten Tag sind wir gezielt losgefahren, um ein paar Bilder vom heutigen Outfit der Maus zu machen. Ich hatte sie bereits vorher im Kopf. Es sollte eine gelbe Blumenwiese werden, auf der zahlreiche Mandelbäume stehen. Tagtäglich hatten wir es schließlich in der letzten Woche gesehen und sind ständig daran vorbei gefahren. Als wir sie dann allerdings suchten, fanden wir sie komischerweise nicht... Wie das dann immer so ist. Ich war schon richtig traurig, denn ich sah die Fotos wie gesagt schon vor mir...


Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema, Bikerleggings Biggi von Feefee aus Jeans, Mandelblüte auf Mallorca, Mallorca im Januar

Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema, Bikerleggings Biggi von Feefee aus Jeans, Mandelblüte auf Mallorca, Mallorca im Januar
Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema

Nach einer längeren Geduldsprobe (ein großes Danke an den lieben Mann!) haben wir dann aber genau das gefunden, wonach ich gesucht habe: Meine Wiese mit den tollen Mandelblüten. Und zu den Bildern muss ich gar nicht mehr viel sagen, oder? Auch wenn Ihr gar nicht so viel von den Bäumen im Hintergrund seht... Da kommt jedenfalls ein besonders Großes mit zauberhaften Lächeln der Maus zuhause an die Wand!!!

Und bei aller Freude über die Fotos möchte ich es natürlich auch nicht versäumen noch ein paar Worte zum Nähwerk loszuwerden ;). Bereits vor Weihnachten hatte ich eine neue Weste nach dem Wendewestenschnitt von Tante Ema für die Maus zugeschnitten und kam dann nicht mehr zum Nähen. Und kaum waren die Weihnachtsfeiertage vorbei, lag ich im Krankenhaus mit meiner Entzündung im Knie... An Nähen war dann leider also erst mal auch nicht zu denken. Kurz vor unserem Urlaub habe ich mich dann aber dran gesetzt und voller Vorfreude die Weste genäht. Die tollen Stoffe sind ebenfalls von Tante Ema und heißen „Pfauenliebe“ und „Punktetanz“. Sie passen so toll zusammen und mit beiden habe ich voll ins Schwarze bei meiner Maus getroffen.

Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema, Mandelblüte auf Mallorca, Mallorca im Januar




Der Schnitt ist eigentlich zum Wenden und für Jersey ausgelegt. Aufgrund des fehlenden Wendereißverschlusses gibt es bei uns nur eine Seite zum Tragen. Und da ich es zudem bei Westen lieber mag, wenn sie etwas fester sind und mehr Stand haben, habe ich den Aussenjersey auf Vlies aufgesteppt. Das macht das Ergebnis meiner Meinung nach immer noch etwas hochwertiger. Da die Weste dann aber auch nicht mehr dehnbar ist, habe ich gleich eine Nummer größer als eigentlich gebraucht zugeschnitten. Im Nachhinein betrachtet hätte ich gut zwei Nummern größer wählen sollen. Klein Käthe ist gerade so gewachsen, dass die Weste nun schon ganz schön knapp sitzt und wir jetzt wohl leider nicht mehr lange Freude an ihr haben werden. Und dabei mag sie sie so gern anziehen. Muss ich wohl demnächst noch eine nähen...

Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema, Bikerleggings Biggi von Feefee aus Jeans, Mandelblüte auf Mallorca, Mallorca im Januar
Kinderweste von Tante Ema aus Pfauenliebe und Punktetanz von Tante Ema, Bikerleggings Biggi von Feefee aus Jeans, Mandelblüte auf Mallorca, Mallorca im Januar
Auf den Fotos trägt die Maus übrigens auch noch eine Biggi von Feefee - eigentlich ein Schnitt für eine Bikerleggings, macht sich eine Nummer größer aber auch wunderbar aus dehnbaren Jeans. Beim nächsten Mal aus Jeans würde ich jedoch die Biesen einen kleinen Tick höher setzen. Den Schnitt habe ich übrigens gerade gleich dreimal aus verschiedenen Materialien genäht, weil die Maus sie so gern trägt.

Mandelblüte auf Mallorca
Mandelblüte auf Mallorca
So und nun bin ich gespannt, ob ihr die Fotos genauso gern mögt wie ich?! Wenn da nicht Frühling aufkommt, weiß ich auch nicht. Habt Ihr denn die Mandelblüte auch schon mal erlebt? Ich habe ja jetzt sogar gelesen, dass es richtige Fotoreisen nach Mallorca zu dieser Zeit gibt, „nur“ um die Mandelblüte zu fotografieren. Verrückt, aber auch total nachvollziehbar, wenn man es einmal gesehen hat :).

Mandelblüte auf Mallorca
Mandelblüte auf Mallorca
Und für alle, die das traumhaft schöne Spektakel noch nicht gesehen haben, hänge ich Euch einfach noch ein paar Bilder von den wunderschönen Blüten an - für das Frühlingsfeeling sozusagen!

Liebste Grüße,
Katja


Stoffe: Pfauenliebe und Punktetanz sowie Bündchen von Tante Ema*, Kordeln aus dem Nähstoffreich
Schnitte: Kinder-Wendeweste von Tante Ema*, Bikerleggings Biggi von Feefee
Verlinkt bei: AfterWorkSewing, Neues Schnittmuster, Made4Girls, Kiddikram

* Der Schnitt und die Stoffe wurde mir freundlicherweise von Tante Ema zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.  

Dienstag, 23. Januar 2018

Die ersten Frühlingsgrüße

Im letzten Jahr gab es einen Modetrend an dem wohl kaum einer vorbei gekommen ist: Blousons! Laut Wikipedia ist das "... eine Jacke, die durch elastische (Strick-)Bündchen an Ärmeln und unterem Abschluss eine blusige Form erhält. Er ist taillen- oder hüftlang und kann aus unterschiedlichem Material (insbesondere Leder und diverse Textil-Materialien) gefertigt sein. Es gibt ihn sowohl für Damen als auch für Herren." Das stimmt so natürlich nicht ganz, denn es gibt diese tollen Jacken inzwischen auch für die Kids.

Neela von Kibadoo, Bed of Tulips aus der Summer Line Kollektion von Lila-Lotta, Swafing
Neela von Kibadoo, Bed of Tulips aus der Summer Line Kollektion von Lila-Lotta, Swafing
Neela von Kibadoo, Bed of Tulips aus der Summer Line Kollektion von Lila-Lotta, Swafing
Und weil ich es liebe Jacken zu nähen, gab es bereits im letzten Jahr auch einen Blouson für die kleine Dame des Hauses. Nur zeigen darf ich Euch die Bilder erst jetzt. Genäht habe ich die Jacke nämlich aus den wunderbaren Bed of Tulips aus der neuen Summer Line Kollektion von Lila-Lotta*, die es nun nach und nach auch bei Euren Swafing-Händlern gibt. Als ich den Stoff das erste Mal sah, war ich gleich hin und weg und hatte sofort den fertigen Blouson im Kopf. Der Stoff ist wunderbar fein und fühlt sich sehr gut an auf der Haut. Die Farben liebe ich sehr und das Muster macht einfach gute Laune. Sind die kleinen Tulpen nicht herzallerliebst?

Neela von Kibadoo, Bed of Tulips aus der Summer Line Kollektion von Lila-Lotta, Swafing

Neela von Kibadoo, Bed of Tulips aus der Summer Line Kollektion von Lila-Lotta, Swafing

Trägerkleid von Klimperklein als Shirt gekürzt, genäht aus Viskosejersey Ella von Swafing

Der Schnitt ist unverkennbar Neela von Kibadoo. Kaum einen Schnitt habe ich im letzten Jahr wohl häufiger wahrgenommen, als diesen - ob für Kids oder in der Damenversion. An dieser Art Jacken mag ich vor allem den tollen Bündchen-Kragen sehr. Ich finde aber auch, dass der Blouson nicht nur richtig schick aussieht, sondern vor allem auch gut sitzt. Die eingesetzten Streifen in den Ärmeln können wunderbar zum Spielen mit (Kontrast-)Stoffen dienen. Ich wollte den schönen Stoff jedoch nicht unterbrechen und habe ich hier mal Paspeln zum Einsatz kommen lassen.

Ganz toll finde ich ja auch die Paspeltaschen, die dem Schnitt noch mal das gewisse Extra verleihen. Viele von Euch scheuen sich ja diese Taschen zu nähen, dabei sind sie gar nicht so schwer umzusetzen, wenn man den Dreh erst mal raus hat. Gute Anleitungen dazu gibt es übrigens  viele, z.B. hier oder hier. Je nach Stoffart, die Ihr für Eure Außenjacke nutzt, empfehle ich Euch beim Nähen der Paspeltasche die Innenseite mit einem dünnen Vlies zu verstärken. So franst der Stoff weniger aus und Ihr könnt genauer nähen, was bei diesen Taschen wirklich von Vorteil ist.


Neela von Kibadoo, Bed of Tulips aus der Summer Line Kollektion von Lila-Lotta, Swafing
Gefüttert habe ich die Jacke mit einem gestreiften Jersey, ebenfalls von Swafing. So ist sie auch von innen schön kuschlig und hält warm. Untendrunter trägt klein Käthe ein Shirt nach dem Schnitt des Trägerkleids von Klimperklein aus Viskosejersey "Ella" von Swafing. Die süßen Flügelärmelchen habe ich nur mit Rollsaum versübert. Das Herzchen ist nach einem Plotterfreebie von Lila-Lotta entstanden.


Neela von Kibadoo, Bed of Tulips aus der Summer Line Kollektion von Lila-Lotta, Swafing
Ich freue mich jetzt schon riesig darauf, wenn die Temperaturen wieder etwas ansteigen und wir die Jacke aus dem Kleiderschrank holen können. Ich hoffe sooo sehr, dass sie dann auch noch passt, denn das Mäuschen hat einen riesengroßen Spung gemacht und schießt gerade wieder in die Höhe.

Und ich bin sehr gespannt, ob die Blousons im kommenden Frühling von einem neuen Trend abgelöst werden, kann es mir aber fast gar nicht vorstellen. Ich selbst habe von dieser Art Jacke übrigens bereits drei im Schrank, zwei davon selbst genäht. Nur gezeigt habe ich sie hier noch nicht und der Babybauch zwingt mich dazu das auf später zu verschieben ;).

Liebe Grüße,
Katja



Schnitte: Neela von Kibadoo, Trägerkleid von Klimperklein als Shirt gekürzt
Stoffe: Bed of Tulips, Ringeljersey Gitta, Viskosejersey Ella, Bündchen Heike, alle Stoffe* (demnächst) erhältlich bei Swafing* Fachhändlern

Plott: Freebie "Geo" von Lila-Lotta
Verlinkt bei: Creadienstag, Made4Girls, Dienstagsdinge, Kiddikram, Hot

*Die Stoffe wurden mit freundlicherweise von Swafing zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.

Mittwoch, 17. Januar 2018

Zum Tanzen - oder doch nicht?!

Seit Anfang des Jahres geht klein Käthe einmal die Woche zum Tanzen. Was war das für ein Hin und Her. Erst wollte sie unbedingt tanzen gehen und lag mir wochenlang in den Ohren. Mama hat also geguckt und gesucht und als dann - ganz passend - eine Kitamama sagte, dass sie etwas für Ihre Tochter gefunden hat, bin ich gleich mit auf den Zug aufgesprungen.

Als ich das am Abend der Maus erzählte (und ehrlicherweise mit großer Freude gerechnet habe), ist sie in Tränen ausgebrochen und meinte, dass sie da nie und nimmer hingegen würde... Ihr könnt Euch sicher die Fragezeichen in meinem Kopf vorstellen!!! Letzens las ich einen Spruch, der in etwa so ging wie "Bevor ich Mama wurde, wusste ich nicht, dass man jemanden mit einer falschen Becherfarbe den Tag total versauen kann...". Ooohhh jaaa!!!

Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns aus Lillestoff "Me" von enemenemeins

Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns aus Lillestoff "Me" von enemenemeins

Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns aus Lillestoff "Me" von enemenemeins
Aber auch meine lieben Worte und gutes Zureden halfen da nichts. Sie überzeugte nicht einmal, dass zwei ihrer Kitamädels auch dabei sein sollten. Ich beschloss schließlich abzuwarten und sagte ihr, dass wir uns das Ganze erst mal gemeinsam ansehen und dann weiter sehen werden.

Zu Weihnachten waren wir zwei ganz spontan dann im Staatstheater in Cottbus und haben uns Peter Pan angeguckt - ein Balletstück für Kinder, das wirklich großartig gemacht ist. Meine Maus war so begeistert, dass plötzlich auch all ihre Zweifel verflogen waren und sie danach direkt zu mir meinte, dass sie nun doch zum Tanzen will. Was für ein glückliches Zusammenfügen :).

Mieze von Rosarosa mir Nikiko Plotter-Freebie und Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns

Dummerweise lag ich bei der ersten Tanzstunde dann aber im Krankenhaus. Statt mit Mama zusammen die erste Aufregung zu überbrücken, ging sie also mit der anderen Kita-Mama zum Tanzen. Mein Mama-Herz war etwas traurig, aber ich war mir sicher, dass sie es gut meistern würde. Und natürlich hatte sie riesigen Spaß. Ich wurde sogar mit Fotos auf dem Laufenden gehalten und war damit fast wie live dabei ;). Seit diesem Tag ist die Freude immer riesig auf das wöchentliche Tanzvergnügen und alle Tränchen sind vergessen. 

Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns aus Lillestoff "Me" von enemenemeins

Klar war natürlich, dass neben dem bereits existierenden Tüllröckchen und "Balletkleidchen", auch noch ein bequemes Tanzoutfit her musste. Die Hose nach dem Schnitt "Orbis Skinny Harem" von Sofilantjes Patterns erschien mir dafür perfekt. Seit gestern gibt es das eBook auf deutsch auch bei Näh-Connection und bis zum 22.01. sogar mit 15 % Rabatt. 

Obenrum ist sie sehr lässig und mit ausreichend Bewegungsfreiheit geschnitten, die Hosenbeine allerdings sind schön schmal und trotzdem bequem. Das ist für die Maus besonders wichtig, trägt sie doch am liebsten Leggings. Der coole Look wird durch den angedeuteten schrägen Hosenschlitz mit den aufgesetzten Knöpfen noch zusätzlich unterstrichen. Mag ich total!

Ich habe die Hose aus dem Lillestoff "Me" von Enemenemeins umgesetzt. Der Rest von meinem Pulli hat gerade noch so für die Hose gereicht. Klein Käthe hielt den Stoff irgendwann in den Händen und war natürlich total begeistert von dem tollen Glitzer. Und wozu passt ein bisschen Glamour besser als zum Tanzen?

Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns aus Lillestoff "Me" von enemenemeins

Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns aus Lillestoff "Me" von enemenemeins

Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns aus Lillestoff "Me" von enemenemeins


Dazu habe ich ihr ein passendes Basicshirt genäht (wie immer die Mieze von Rosarosa). Ich habe länger überlegt, ob schwarz für ein kleines Mädchen wirklich passend ist, aber ich mag es farblich einfach harmonisch und finde, dass der goldene Plott so einfach am besten zur Geltung kommt. Das Plotterfreebie "You are my rainbow" von Nikiko kam mir dazu wie gelegen. Danke dafür! 

Als die Maus nach Hause kam und das Outfit sah, habe ich ehrlich gesagt nicht mit großen Freudensprüngen gerechnet. Es ist ja schließlich eine Hose und so ;)... Aber - vielleicht lag es auch am überzeugenden Glitzer - sie war total begeistert, probierte es sofort an und fragte, ob sie es am nächsten Tag gleich anziehen dürfe. Als ich ihr sagte, dass ich es eigentlich für ihren Tanzkurs genäht hätte, war sie richtig enttäuscht. Also korrigierte ich natürlich meine Aussage...

Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns aus Lillestoff "Me" von enemenemeins

Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns aus Lillestoff "Me" von enemenemeins

Am nächsten Tag zog sie es nicht nur gleich an, ich durfte auch sofort Fotos machen. Kombiniert mit ihrer Fellweste - die übrigens gekauft ist und kurioserweise seit ihrem ersten Lebensjahr mitwächst - und ihren schwarzen Schuhen, wirkt sie mir mit diesem Outfit fast schon zu erwachsen, auch wenn ich es gleichzeitig total lässig finde :).

Und dann beruhigt es mich immer wieder, dass der Großteil der Fotosession nicht wie ein Fotomodel gepost wird, sondern viel lieber lustige Puzelbäume geschlagen und sonstiger Quatsch gemacht werden :).

Liebe Grüße,
Katja


Stoffe: Me von Enemenemeins über Lillestoff, schwarzer Uni-Jersey und Bündchen über Nähstoffreich
Schnitt: Orbis Skinny Harem von Sofilantjes Patterns, auf deutsch bei Näh-Connection
Plott: Plotterfreebie "You are my Rainbow" von Nikiko
Verlinkt bei: Lillelieblinks, AfterWorkSewing, Neues Schnittmuster, Made4Girls, Kiddikram

* Der Schnitt wurde mir von Rosarosa zur Verfügung gestellt. Die Meinung ist jedoch meine eigene.